alle US-Präsidenten auf amerikanische-praesidenten.de
Home



Die Präsidenten
- Allgemeines
- Bücher
- Chronologie
- Siegel

Biografien
- George Washington
- John Adams
- Thomas Jefferson
- James Madison
- James Monroe
- John Quincy Adams
- Andrew Jackson
- Martin van Buren
- William Henry Harrison
- John Tyler
- James K. Polk
- Zachary Taylor
- Millard Fillmore
- Franklin Pierce
- James Buchanan
- Abraham Lincoln
- Andrew Johnson
- Ulysses S. Grant
- Rutherford B. Hayes
- James A. Garfield
- Chester A. Arthur
- Grover Cleveland
- Benjamin Harrison
- Grover Cleveland
- William McKinley
- Theodore Roosevelt
- William Howard Taft
- Woodrow Wilson
- Warren G. Harding
- Calvin Coolidge
- Herbert Hoover
- Franklin D. Roosevelt
- Harry S. Truman
- Dwight D. Eisenhower
- John F. Kennedy
- Lyndon B. Johnson
- Richard M. Nixon
- Gerald R. Ford
- Jimmy Carter
- Ronald Reagan
- George Bush
- William J. Clinton
- George W. Bush
- Barrack Obama
- Donald Trump

Info / Kontakt
Hinweise
Impressum

sonstiges
USA Daten
Babynamen

US-Präsidenten


Allgemeines

Die Präsidenten sind die Staatsoberhäupter der Vereinigten Staaten. Bis heute (Stand 16.02.2008) waren es insgesamt 42 Präsidenten.

Jeder Kanditat muß gebürtiger Amerikaner sein und mindestens 35 Jahre um sich zur Wahl zustellen. Die Wahlen finden immer am Dienstag zwischen dem 2.November und 8.November statt. Anfang Januar werden die Stimmen dann ausgezählt.

Es wird für eine Amtszeit von 4 Jahren gewählt. Der Präsident hat das höhste Gehalt der Vereinigten Staaten. das Weise Haus in washington ist der Amtssitz des Präsidenten.

Das Weise Haus und die Familie des Präsidenten werden durch Leibwächter geschützt um Attentate oder ähnliches zu verhindern. Bei öffentlichen Auftritten oder Fahrten wird alles herum von der Polizei abgesperrt und die fahrzeuge des Präsidenten werden begleitet. Jeder Kanditat benötigt eine Zustimmung des Parteitages.

Nach dem Tod oder dem Rücktritt eines Präsidenten, vor Amtsende, tritt der Vizepräsident bis Ende der Amtsperiode ins Amt. Acht starben während der Amtszeit. Harrison 1841, Taylor 1850, Lincoln 1865, Garfild 1881, Mc Kinley 1901, Harding 1923, Roosevelt 1945 und Kennedy 1963. Taylor, Garfield, Mc Kinley und Kennedy wurden ermordet.

Man kann sagen, das der Präsident der Vereinigten Staaten Amerikas, einer der mächtigsten Männer der Welt ist. Durch den Supermachtstatus der USA gilt immer der amtierende Präsident als mächtigster.

Der Präsident hat drei Positionen zu erfüllen, die des Staatsoberhauptes, des Oberbefehlshabers und des Regierungschefs.


Werbung


(c) 2006 by amerikanische-praesidenten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum