alle US-Präsidenten auf amerikanische-praesidenten.de
Home



Die Präsidenten
- Allgemeines
- Bücher
- Chronologie
- Siegel

Biografien
- George Washington
- John Adams
- Thomas Jefferson
- James Madison
- James Monroe
- John Quincy Adams
- Andrew Jackson
- Martin van Buren
- William Henry Harrison
- John Tyler
- James K. Polk
- Zachary Taylor
- Millard Fillmore
- Franklin Pierce
- James Buchanan
- Abraham Lincoln
- Andrew Johnson
- Ulysses S. Grant
- Rutherford B. Hayes
- James A. Garfield
- Chester A. Arthur
- Grover Cleveland
- Benjamin Harrison
- Grover Cleveland
- William McKinley
- Theodore Roosevelt
- William Howard Taft
- Woodrow Wilson
- Warren G. Harding
- Calvin Coolidge
- Herbert Hoover
- Franklin D. Roosevelt
- Harry S. Truman
- Dwight D. Eisenhower
- John F. Kennedy
- Lyndon B. Johnson
- Richard M. Nixon
- Gerald R. Ford
- Jimmy Carter
- Ronald Reagan
- George Bush
- William J. Clinton
- George W. Bush
- Barrack Obama
- Donald Trump

Info / Kontakt
Hinweise
Impressum

sonstiges
USA Daten
Babynamen

US-Präsidenten


Der amerikanische Präsident Chester A. Arthur

Kurzbiografie

Chester A. Arthur, der amerikanische Präsident Chester Alan Arthur wurde am 5. Oktober 1829 in Fairfeld, Vermont geboren. Er war eigentlich ein Lehrer, bevor er am 4. März bis einschließlich zum 20. September 1881 zum Vizepräsidenten ernannt wurde. Nach diesem Amt schaffte er es anschließend zum 21. Präsident der Vereinigten Staaten gewählt zu werden, was er bis zum 3. März 1885 auch blieb.

Arthur war von Beginn an seiner politischen und öffentlichen Arbeit sehr darum bemüht, Korruption zu bekämpfen, was ihm einen sehr guten Ruf bescherte. Alles im allem galt Arthur aber als einer der weniger guten Politiker. Arthur ist bis heute sehr umstritten, denn bis zum heutigen Tag spekuliert man in Amerika, ob Arthur wirklich dort geboren wurde, wo dies angegeben wurde oder ob er doch irgendwo im Ausland geboren wurde.

Wenn dies damals der Fall gewesen wäre, dann hätte er niemals das Amt des Präsidenten übernehmen dürfen. Des weiteren ist auch sein Geburtsjahr sehr umstritten, denn manche sehr zuverlässige Quellen besagen, dass Arthur einmal im Jahr 1829 oder/und im Jahre 1830 geboren sein soll.

Dieses Durcheinander entstand durch das häufige Umziehen seiner Familie. Unter anderem wechselte Arthurs Vater mehrmals den Beruf. Durch seine Anwaltskanzlei gewann er damals immer mehr an Beliebtheit in den damaligen sehr wichtigen Kreisen.

Er wurde außerdem Vorsitzender des „Executive Committees“ des New York State Committees. Er engagierte sich sehr für die Republikaner. Arthur hatte durch sein sehr gepflegtes Äußeres den Beinamen „First Gentleman of the Land“, „Gentleman President“ oder „Prince Arthur“.

Arthur stellte die Politik komplett um, was nicht allen in Amerika gefiel. Insgeheim litt Arthur schon immer an einer Nierenschwäche, diese war auch mit ein Grund, warum Arthur 1884 auf seine Wiederwahl verzichtete. Arthur verstab am 18. November 1886 in New York City, New York.


Werbung


(c) 2006 by amerikanische-praesidenten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum