alle US-Präsidenten auf amerikanische-praesidenten.de
Home



Die Präsidenten
- Allgemeines
- Bücher
- Chronologie
- Siegel

Biografien
- George Washington
- John Adams
- Thomas Jefferson
- James Madison
- James Monroe
- John Quincy Adams
- Andrew Jackson
- Martin van Buren
- William Henry Harrison
- John Tyler
- James K. Polk
- Zachary Taylor
- Millard Fillmore
- Franklin Pierce
- James Buchanan
- Abraham Lincoln
- Andrew Johnson
- Ulysses S. Grant
- Rutherford B. Hayes
- James A. Garfield
- Chester A. Arthur
- Grover Cleveland
- Benjamin Harrison
- Grover Cleveland
- William McKinley
- Theodore Roosevelt
- William Howard Taft
- Woodrow Wilson
- Warren G. Harding
- Calvin Coolidge
- Herbert Hoover
- Franklin D. Roosevelt
- Harry S. Truman
- Dwight D. Eisenhower
- John F. Kennedy
- Lyndon B. Johnson
- Richard M. Nixon
- Gerald R. Ford
- Jimmy Carter
- Ronald Reagan
- George Bush
- William J. Clinton
- George W. Bush
- Barrack Obama
- Donald Trump

Info / Kontakt
Hinweise
Impressum

sonstiges
USA Daten
Babynamen

US-Präsidenten


Der amerikanische Präsident Ronald Reagan

Kurzbiografie

Ronald Wilson Reagan, der amerikanische Präsident Ronald Wilson Reagan war am 6. Februar 1911 in Tampico, Illinois geboren und verstarb am 5 Juni 2004 in Bel Air, Kalifornien. Reagan war von 1981 bis 1989 der 40. Präsident der Vereinigten Staaten und galt als ein republikanischer, US amerikanischer Präsident, der eine Menge von der Politik Verstand.

Was Reagan in seiner gesamten Amstzeit als amerikanischer Präsident sehr entgegen kam, war seine Schauspielerausbildung, denn mit dieser wusste er immer, sich auszudrücken. Obwohl Reagan mehr als 50 Filme gedreht hatte, galten diese Filme fast alle als die so genannte B-Movies, also die Filme die nur wenig Erfolg hatten.

Ronald Reagan war immer ein Mann, der die Wirtschaft belebte und deshalb unglaublich von vielen wichtigen Geschäftsleuten unterstützt wurde, was Ihm auch bei der Präsidentschaftswahl gegen Jimmy Carter einen Riesen Vorteil verschaffte, denn dieser hatte in der amerikanischen Wirtschaft kaum etwas bewegen können.

Ein Riesen Ereignis fand am 30. März 1981 statt, als man versuchte Reagan in einem Attentat zu töten. Reagan hatt eine Menge Glück und wurde "nur" schwer verletzt, als Thomas Hinckley versuchte, ihn mit einer Schusswaffe zu töten.

Reagan nahm aber schon nach einigen Tagen seine Amtsgeschäfte wieder auf und fühlte sich nach diesem Attentat wieder vollkommen fit. Reagan schaffte kurz darauf das, was ihm sehr am Herzen lag und ihm sehr viele neue Anhänger verschaffte. Es gelang ihm, die sogenannte Reagonomics durchzusetzten, was so viel wie Senkung der Steuern, weniger Hindernisse für die Industrie und Ausbau der militärischen Rüstung bedeutete.

1994 erkrankte Reagan an einer Alzheimerschen Krankheit und erkrankte am 5. Juni 2004 so schwer an einer Lungenentzündung, daas er im Alter von 93 Jahren in Bel Air verstarb.


Werbung


(c) 2006 by amerikanische-praesidenten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum